Made with       on the Northcoast

©2019 by Elberfrischung.

CONTACT ME

Suche
  • Min Deern

Aktualisiert: 14. Aug 2019

Flugsaurier der Nordsee


Ein schöner Sommertag, ich sitze am Meer, mit meinem Eis in der Hand und genieße den Ausblick. Ich merke einen penetranten Blick aus dem Augenwinkel. Langsam drehe ich meinen Kopf zur Seite, um dem störenden Blick auf die Schliche zu kommen. Und da sitzt das Biest, gierig schaut es auf mein Eis, als sei es hypnotisiert. Ich glaube jeder Norddeutsche kennt das Gefühl und Möwen zählen nicht gerade zu unseren besten Freunden. Leise höre ich die Gedanken von dem Saurier "Meins. Meins. Meins" - Es kommt näher, als sei ich nicht da, nur fixiert auf mein Eis. Doch nicht mit mir mein Freund! Im Gegensatz zu dir, habe ich für dieses Eis bezahlt und möchte es nur für mich haben. Ich wedle wild mit meinen Händen und versuche mit störenden Geräuschen die Möwe von meinem Eis zu verscheuchen. Wahrscheinlich sah ich aus, als trage ich das werbende Vorspiel der Begattung aus. Ich gebe dir kurz einen Moment, um dieses Kopfkino verarbeiten zu können. - Zwecklos, das Biest ist zu mutig, es will einfach nicht nachgeben. Plötzlich kommt ein zweiter Saurier im Sturzflug angeflogen. Ich bin umzingelt. Ich konnte gar nicht so schnell gucken, wie es mein schönes Mango Eis aus der Hand riss und stolz davon flog. Wie gerissen diese Viecher sind und können tatsächlich besser im Team arbeiten, als mach ein Mensch. Ich höre die Flugdinosaurier nur noch lachen...

Same Story – andere Situation: Meine Eltern und ich sind auf Helgoland, eine Nordseeinsel in der Deutschen Bucht. Damals war ich erst ein paar Jahre alt und kann mich an einen sehr schönen Tag erinnern. Meine Mutter holte uns von einem Stand an der Straße 3 Crêpes. Ich war so glücklich, den Eierkuchen mit dick Nutella nun verspeisen zu können. Da wir jedoch während dessen weiter laufen wollten, nahm mich mein Vater auf die Schultern. Nun konnte ich mich ganz auf das Essen konzentrieren. Der erste bissen fiel, Gott war das lecker. Der Zweite bissen machte Lust auf mehr. Dann setzte ich zum dritten Bissen an, mein Mund öffnete sich und meine Milchzähne kamen zum Vorschein. Plötzlich saß ich ohne nichts auf den Schultern meines Vaters. Eine blöde Möwe sah meinen Crêpe und flog im Sturzflug auf ihn zu. So schnell konnte ich gar nicht gucken, wie der aus meiner Hand war. Ich weinte bitterlich und hörte den Flugsaurier nur noch lachen...

Möwen sind schon gemein gehässige Tiere, die wiederum unglaublich schlau sind. Sie haben sich eine sehr gute und einfache Taktik überlegt, um an leckeres Essen zu gelangen. Es ist legitim beim Beobachten einer Möwe zu sagen, dort ist ein Dinosaurier, welcher einem Touristen das Fischbrötchen wegschnappt. Wenn ich ein solches Verhalten beobachte und somit diese Gerissenheit, diese Gewandtheit, diese Gemeinheit, dann sehe ich Velociraptor in einer Möwe. Vögel sind nämlich Dinosaurier und folglich sind die, dann doch nicht alle ausgestorben.

Am lustigsten ist eigentlich die Tatsache, dass die Biester ein typisches Zeichen für unsere Nordsee sind. Doch um mal ehrlich zu sein, ich gönne Ihnen nicht im Entferntesten den Ruhm, dann doch lieber die Seehunde, die einem zu mindestens nicht das Essen klauen.

Sei eine Möwe, scheiß drauf!

Ist mein Spruch zum Abschluss, und mich würde mal brennend interessieren, welche Erlebnisse du mit den Flugsauriern gemacht hast. Schreib es mir gerne in die Kommentare!

Frische Grüße von der Elbe,

Min Deern


26 Ansichten