• Min Deern

Erfahrungen unter Wasser

Aktualisiert: Apr 23

Ich möchte dir gerne mal ein Thema nah bringen, welches eine große Leidenschaft meinerseits ist - und zwar dem Tauchen. Tauchen beschreibt für mich ein unbeschreibliches Gefühl, welches sich tatsächlich erst über die Jahre entwickelt hat. Nun habe ich seit mehr als 5 Jahren meinen Tauchschein und war dadurch schon an einigen Naturspektakeln unter Wasser beteiligt.

Ich kann wirklich sagen, dass unter Wasser eine ganz andere Welt ist. Ich liebe die Ruhe und das Gefühl schweben zu können. Wer selbst schon mal unter Wasser war, kann sicherlich diesem Gefühl gut nachempfinden.

Ich drehe mich auf dem Rücken und kann unter Wasser auf die Oberfläche schauen und sehe, wie sich die Sonnenstrahlen im Wasser reflektieren - unbeschreiblich. Atemberaubend ist es, in der Karibik, in einem Naturschutzgebiet zu tauchen. Das Wasser vom Strand aus ist schon ein Traum, jedoch Unterwasser diese Farbvielfalt zu haben, kann sich wohl niemand vorstellen. Allein die Fisch- und Korallen Vielfalt ist unglaublich. Ich bin verliebt in die Natur - jedoch umso schockierter über die Verschmutzung der Meere. Wie wir dem Meer eigentlich schaden, ist vielen kein Begriff, denn "aus den Augen - aus dem Sinn" trifft es hier wohl ganz gut.

Ich habe in der Karibik einen Tauchgang erlebt, in dem wir bewusst Müll (vor allem Plastik) gesammelt haben. Es war erschreckend wie viel Plastik sich in den Korallen verheddert und in den Ecken des Meeresgrunds sammelt. Das unten abgebildete Bild, zeigt einen Sack voll Müll aus dem Meer. Wichtig zu sagen ist, dass wir ungefähr fünf solcher Säcke dabei hatten und dass die Säuberung mehrmals im Monat vollzogen wird. Seit dem habe ich eine ganz andere Sicht zum Thema Umweltverschmutzung bekommen. Ich glaube wir merken alle, dass das Thema Umweltschutz zunehmend eine große Rolle in unserem Leben spielt - Was ich als ganz richtig empfinde. Hier mal ein paar Fakten:

Jährlich verenden etwa 1.000.000 Seevögel und 100.000 Meeressäuger durch den Kontakt mit unserem Plastikmüll - (Plastikmüll Statistik 2016)
In weiten Teilen des Meeres gibt es mittlerweile 6 Mal mehr Plastik als Plankton - (Plastikmüll Statistik 2016)
Seit 1950 wurden 8,3 Mrd. Tonnen Kunststoff (Vgl.: entspricht dem Gewicht von 80.000.000 Blauwalen) erzeugt - (Plastikmüll Statistik 2017)

Warum erwähne ich diese Fakten? Mir ist wichtig, dass dieses Thema nicht in Vergessenheit gerät. Denn frag dich mal selbst - Wie bewusst kaufst du ein? Denkst du beim Einkaufen an die Entsorgung der Verpackungen? Denkst du an die Umwelt, wenn du am Strand bist und dort deine Flasche liegen lässt? Und denkst du an die Tiere - gerade im Wasser - dass Sie deinen Müll fressen können? Ich will niemandem Vorwürfe machen, aber es ist sinnvoll sich einige Fragen mal selbst zu stellen.

Um nicht nur von meinen negativen Erfahrungen zu sprechen, kann ich dir sagen, dass ich demnächst einen weiteren Tauchschein machen werde, worauf ich mich schon sehr freue! Das Gefühl unter Wasser und nur deinen eigenen Atem zu hören, ist für mich Entspannung pur. Man muss diese Zeit unter Wasser genießen und ich kann dir nur empfehlen - wenn du Lust drauf hast - dann mach es!


"Nicht lang schnacken - Tauchschein machen"

Jetzt nachdem du meinen Beitrag gelesen hast, würden mich mal deine Gedankengänge interessieren. Vielleicht hast du ja noch andere Fakten, die du kaum glauben kannst. Schreibe es doch gerne in die Kommentare, ich freue mich diese zu lesen!


Frische Grüße von der Elbe,

Min Deern



Kleine Taten unter Wasser - haben große Auswirkungen auf die Tier- und Pflanzenwelt.

Ausbeute der Reinigung-Aktion in der Dominikanischen Republik 2018


Plastik welches im Meer rum treibt.


0 Ansichten

Made with       on the Northcoast

©2019 by Elberfrischung.

Sabbel mit uns

ABONNIERE UNSEREN NEWSLETTER

Meld dich bei meinem Newsletter an und erhalte neben meinen Stories alles nocheinmal zusammengefasst.